. . .

Sommerfest 2011

Sommerfest mit Hüttenspaziergang

Auch dieses Jahr veranstalteten wir wieder unser schon traditionelles Sommerfest an der Wilbrandt-Hütte.
Das Fest fand am Sonntag, dem 14. August 2011, statt und bot diesmal die Möglichkeit, an einem geführten Spaziergang zu einigen Hütten an der Skiwiese teilzunehmen.

Die Wetterprognose versprach Gewitter und Starkregen und so gingen die Verantwortlichen mit sehr gemischten Gefühlen an die Festvorbereitungen. Die Kuchentheke wurde sicherheitshalber in die Hütte verlagert. Glücklicherweise zogen die Wolken aber über unseren Waldpark hinweg und der Starkregen ging im Vogelsberg nieder, wie man sehr schön beobachten konnte. Uns Nauheimern wurde ein wunderbarer Regenbogen beschert.

Unter Anleitung von Christel Sengeisen schufen die Kinder allerlei Getier aus Ton. Schnecken, Schlangen, Hasen, Frösche, Vögel und sogar Dinosaurier waren zu bewundern, die sie stolz den Eltern präsentierten und in der Hütte ausstellten. Die Skiwiesenfreunde vergnügten sich bei Kaffee und Kuchen, Apfelsaft, Apfelwein und Brezeln. Es wurde erzählt und gelacht, Bilder betrachtet und viel fotografiert.

Reich bestückte KuchenthekeBasteln mit Ton

Um 17:00 Uhr brachen die Interessierten unter Leitung von Hartmut Backhaus zum Hüttenspaziergang rund um den oberen Teil der Skiwiese auf. Hartmut Backhaus ging kurz auf die Entstehung des Waldparks und die Geschichte der Hütten ein, die größtenteils von dankbaren Kurgästen gespendet worden sind und wie der gesamte Waldpark unter Denkmalschutz stehen.
Auf geschwungenen Wegen ging es bergauf zur Thaler-Hütte, deren Dach nicht mehr dicht und dringend reparaturbedürftig ist. Auch Boden und Bänke sind erneuerungsbedürftig.
Vorbei an der „Dankeschönbank“ führte die Wanderung zur nächsten Hütte, der Else-Ruh, die Konsul Herfurth – ein ehemaliger Kurgast – zum Gedächtnis seiner verstorbenen Frau errichten ließ. Hier ist die Schwelle der Rückwand weitgehend weggefault und muss demnächst ausgetauscht werden.
Der Rückweg führte an der dritten Hütte, der Herfurth-Ruh, vorbei, die zurzeit eingerüstet ist, weil die Stadt Bad Nauheim das Dach durch den Kur- und Servicebetrieb neu eindecken lässt. Der BI schwebt vor, auch die ursprünglich gerundete Fensterbank außen an der Hütte wieder so herzustellen, wie sie einmal war.

Wilbrandt-Hütte während des Sommerfestes 2011Zur Dacherneuerung eingerüstete Herfurth-Ruh

Bei der Sanierung der Frauenwald-Hütte hat eine Arbeitsteilung stattgefunden: Der Kur- und Servicebetrieb der Stadt erneuerte Dach und Fußboden, die Bürgerinitiative Waldpark Skiwiese mit Hilfe einer großzügigen Spende Bänke und Pfosten. Die BI hofft, dass es der Stadt gelingt, auch das Dach der Thaler-Hütte noch in diesem Herbst zu sanieren. Danach ist die Erneuerung der Bänke dieser Hütte durch eine großzügige Spende an die BI bereits gesichert.

Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Besuchern unseres Sommerfestes für das Interesse und die gute Stimmung.