. . .

Bewirtschaftung

Bewirtschaftung der Skiwiese

Als Glatthafer-Wiesensalbeiwiese frischer Standorte ist die Skiwiese Lebensraum vieler Pflanzen- und Tierarten.
Je magerer eine Wiese ist, desto artenreicher und ökologisch wertvoller ist sie. Blütenreiche Wiesen sind selten geworden. Unser Ziel ist es, den Artenreichtum und damit den ökologischen Wert und die Schönheit der Wiese zu erhalten. Diesem Ziel hat sich die wirtschaftliche Nutzung der Wiese unterzuordnen.

Traditionell wird die Skiwiese von Landwirten als Mähwiese genutzt. Das Heu der Wiese eignet sich hervorragend als Pferdefutter. In neuerer Zeit wird auf einem Teil der Wiese Silofutter gemacht – Grünfutter für Hochleistungsrinder, das konserviert und eingelagert wird. Durch die frühe Mahd kommen viele Wiesenblumen nicht zur Blüte und können nicht aussamen. Die Düngung führt dazu, dass Pflanzenarten verschwinden. Die Beeinträchtigung durch Fahrzeugreifen, tiefe Spuren im feuchten Wiesenboden und der Abrieb der Wiesenvegetation beim Wenden der Fahrzeuge und im Bereich von Hängen sind beträchtlich.

DSC01303folgen1DSC01319folgen2

Deutlich zu sehen ist der verdichtete Boden, der Vegetationsabrieb, die Lücken in der Vegetation im folgenden Frühjahr, sowie die Zunahme der Ampferarten und Fettgräser, die die für die Wiese typische Magerrasenflora an vielen Stellen verdrängen.

DSC01302DSC01141

Die BI hat das Gespräch mit den die Wiese bewirtschaftenden Landwirten gesucht, um sie zum Verzicht auf Düngung und Silage-Erzeugung, sowie zu einer schonenden Bewirtschaftung zu bewegen. Im Auftrag von Stadtplanungsamt und Grünamt hat sie alternative Konzepte zur Bewirtschaftung ausgearbeitet, durch die der Stadt keine Kosten oder zusätzliche Arbeiten entstehen würden. Leider sind diese aber bis jetzt nicht umgesetzt worden.

Die Skiwiese ist nicht irgendeine beliebige Wiese, sondern ein Kleinod, das von den Stadtvätern zu Beginn des vorigen Jahrhunderts als Herzstück des denkmalgeschützten Waldparks für Bürger und Kurgäste unter erheblichen Kosten geschaffen worden ist. Mit ihrer Blütenflora, ihrem Artenreichtum und ihrer Lage als stadtnahe Waldwiese ist sie einzigartig in Bad Nauheim.
Es ist nicht einzusehen, dass man hier das Befahren mit schweren Traktoren und Erntemaschinen, sowie die Düngung zu landwirtschaftlichen Zwecken einfach hinnehmen soll.